Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Herzogenrath e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

Wenn Sie mehr über Erste Hilfe wissen wollen oder müssen, als man im Erste Hilfe Lehrgang lernt, dann sind Sie hier richtig.

Für viele weiterführende Ausbildungsgänge innerhalb der DLRG ist die Ausbildung zum Sanitätshelfer (SAN A) oder Sanitäter (SAN B) Voraussetzung, so zum Beispiel für die Ausbildung zum Wasserretter, zum Bootsführer, zum Katastrophenschutzhelfer oder Rettungstaucher.

 

 

Sanitätsausbildung SAN A (Sanitätshelfer)

Die Ausbildung zum Sanitätshelfer besteht aus 12 Doppelstunden (24 Unterrichtseinheiten) und wird in der Regel an zwei Wochenende (Sa. + So.) angeboten. Hierbei vertiefen die Teilnehmer die Themen des Erste Hilfe Lehrgangs sowie den Umgang mit Blutdruckmessgerät, Absaugungs- und Beatmungshilfsmittel etc. Durch Fallbeispiele wird die Theorie in die Praxis umgesetzt. Der Lehrgang wird durch eine theoretische und praktische Prüfung beendet. Die Sanitätsausbildung A geht auch auf wasserrettungsspezifische Inhalte ein. Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 15 Jahre. Der Erste Hilfe-Lehrgang darf nicht länger als 3 Jahre, das Erste Hilfe-Training nicht länger als 2 Jahre zurückliegen.
 

Sanitätsausbildung SAN B (Sanitäter)

Die Ausbildung zum Sanitäter besteht aus 12 Doppelstunden (24 Unterrichtseinheiten) und wird in der Regel an zwei Wochenenden (Sa. + So.) angeboten. Aufbauend auf dem SAN A Lehrgang vermittelt dieser Lehrgang weiterführendes Wissen für Fortgeschrittene. Wichtige Erweiterungen zur Weiterbildung im Hinblick auf den Einsatz im Wasserrettungsdienst und im Rahmen der Katastrophenschutzgesetze stellen u.a. die Assistenz bei der Durchführung der Intubation, die Vorbereitung von Injektionen und Infusionen und der Umgang mit Rettungsgeräten wie Schaufeltragen und Spine Boards sowie mit Hilfsmitteln zur Immobilisation wie Vakuumschienen, Vakuummatratzen und HWS-Stützkrägen dar. Auch dieser Lehrgang wird durch eine theoretische und praktische Prüfung beendet. Der erfolgreiche Abschluss eines Sanitätslehrgangs A darf nicht länger als 3 Jahre zurückliegen, ein Sanitätstraining nicht länger als 2 Jahre.

Für beide Ausbildungen ist eine regelmäßige Auffrischung der Kenntnisse in Form eines Sanitätstrainings nötig.
 

Zielgruppe: Einsatzkräfte im Bereich Wasserrettung und Katastrophenschutz
 

Die Kursgebühr entnehmen Sie bitte der separaten Preisübersicht.

Gerne berät Sie Ralf Gerschau vor und während unserer Trainingszeiten oder per EMail.

Kontakt: Ralf Gerschau

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing